Lois & Franziska Weinberger

Lois & Franziska Weinberger
18.10.
30.11.2003
Kunstverein Hannover

“Markenzeichen” des 1947 geborenen österreichischen Künstlers sind minimale, oft provisorisch-fragmentarische Eingriffe in “Randzonen der Wahrnehmung” im umgebenden Stadtraum. Am Kulturbahnhof in Kassel etwa bepflanzte er auf der documenta X die Bahngleise mit einheimischem und exotischem Unkraut. Stets bezugnehmend auf die Natur, greift der Künstler in bestehende Kreisläufe und kulturell kodifizierte Strukturen ein, um ihre scheinbare Stabilität subversiv zu hinterfragen. In diesem Zusammenhang nehmen kartografische und archivarische Ordungsparameter einen breiten Raum ein. Für den Kunstverein wird das Künstlerpaar Lois & Franziska Weinberger einen alle sieben Räume umfassenden Parcours erarbeiten.

	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2003