Was uns Aernout Mik zu sehen gibt, bleibt umso mehr im Gedächtnis, als es trotz aller filmisch-narrativen Virtuosität strukturell immer unauflösbar rätselhaft ist.mehr

Die Ausstellung verfolgt das Ziel, die aktuelle künstlerische Produktion in Deutschland im Zusammenhang mit der breit gefächerten Internationalität der hiesigen künstlerischen Szene zu diskutieren...mehr

Die Gemälde und Zeichnungen Julie Mehretus (*1970) sind gleichermaßen emotionale wie analytische Bildwelten. Sogartige Strukturen, die zwischen Gegenstand und Abstraktion eine labyrinthische Dynamik entwickeln. mehr

Seit Ende der 80er Jahre entwickelt Mark Manders installativ-skulpturale Arbeiten, die als Fragmente eines Selbstporträts in Form imaginärer Räume angelegt sind.mehr

Mit Stefan Jeep (*1968) und Ho-Yeol Ryu (*1971) zeigt der Kunstverein Hannover die beiden Träger des Preis des Kunstvereins 2004 in einer Doppelausstellung, die die gesamten Räume des Kunstvereins umfasst. mehr

Der Kunstverein Hannover versteht sich als Schnittstelle für die Vermittlung regionaler, nationaler und internationaler Gegen-wartskunst....mehr

Mit Stefan Jeep (*1968) und Ho-Yeol Ryu (*1971) zeigt der Kunstverein Hannover die beiden Träger des Preis des Kunstvereins 2004 in einer Doppelausstellung, die die gesamten Räume des Kunstvereins umfasst. mehr