Plattform #4

Crosskick

Plattform #4 Crosskick
14.9.
26.9.2007
Kunstverein Hannover

In Kooperation mit der Kunstakademie Malmø, Schweden
CROSSKICK – ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Der Kunstverein Hannover versteht sich als Schnittstelle für die Vermittlung regionaler, nationaler und internationaler Gegen-wartskunst. Mit der seit 2004 jährlich stattfindenden Veran-staltungsreihe Plattform lenkt der Kunstverein das öffentliche Interesse auf den für den gesamten Kunstbetrieb außerordentlich bedeutsamen Zusammenhang von Ausbildung, Lehre und Ausstellungsvermittlung. Konzeptuell unterscheidet sich das Format Plattform von den üblichen Meisterschüler-Ausstellungen: Statt den Kunstverein als schlichten Abspielort zu benutzen, wird er in eine offene Workshop-Bühne verwandelt, die prozessualen Arbeiten und Diskussionsrunden einen besonderen Stellenwert einräumt. Um die Wahrnehmung herausragender künstlerischer Positionen in der niedersächsischen Kunstszene nachdrücklich zu stärken, war die Reihe Plattform bisher bewusst regional ausgerichtet.
In Kooperation mit der international renommierten Kunstakademie Malmø (Schweden) wird Plattform #4 im September 2007 erstmals in einem internationalen Kontext realisiert. Plattform #4 reiht sich in die über zwei Jahre laufende Ausstellungsreihe CROSSKICK ein. Insgesamt 13 Kunstvereine partizipieren seit Mai 2006 an dem von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine (ADKV) initiierten bundes-weiten Projekt. Bis November 2007 werden 30 europäische Kunsthochschulen vorgestellt und unterschiedliche Modelle der Ausbildung, Produktion und Vermittlung von Kunst in Ost- und Westeuropa zur Diskussion gestellt (www.crosskick.de).
Die vom Kunstverein getroffene Auswahl von 21 skulpturalen, malerischen und fotografischen Positionen sowie mehreren Videoarbeiten bietet einen umfangreichen Einblick in den interdisziplinär ausgerichteten künstlerischen Studiengang. Zusammen mit dem von der Kunstakademie initiierten ausstellungs-begleitenden Workshopprogramm, das deren diskursorientierter Tradition entspricht und der Aufarbeitung hochschulspezifischer wie auch allgemeiner Fragen zur Situation von Lehre, Ausbildung und Vermittlung dient, entsteht eine umfassendes Abbild des Status Quo der Kunstakademie.

Cedric Bomford 	»Shut Down«, 2006/07
Cedric Bomford »Shut Down«, 2006/07
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Fredrik Norén 	»United Colors«, 2006
Fredrik Norén »United Colors«, 2006