Julie Mehretu

Julie Mehretu
10.2.
1.4.2007
Kunstverein Hannover

Die Gemälde und Zeichnungen Julie Mehretus (*1970) sind gleichermaßen emotionale wie analytische Bildwelten. Sogartige Strukturen, die zwischen Gegenstand und Abstraktion eine labyrinthische Dynamik entwickeln. Die Bilder Mehretus sind energetische, unübersichtliche Motivcluster, die in ihren Linienstrudeln höchst sinnliche Turbulenzen entstehen lassen.
In ihrem Werk führt die in New York lebende äthiopische Künstlerin am Computer generierte Modelle, gestische Zeichnungen und farbige geometrische Formen zusammen. Zwischen Fiktion und Realität werden unterschiedliche Erfahrungen, kulturelle wie biografische Einflüsse ästhetisch vermittelt, die ebenso kollektiv wie persönlich imprägniert sind. Inspiriert von der Geschichte ihrer eigenen Familie, Dokumenten und Zeitungsmeldungen über Migration und Krieg entwirft Mehretu visionäre Strukturen und suggestive Bildwelten. Ihr vielschichtiges Bildvokabular bedient sich dabei einer heterogenen Vielzahl von Vorlagen – architektonische Zeichnungen, Flughafengrundrisse oder Stadtpläne – und verwendet Versatzstücke von Graffitis oder Comics ebenso wie Tattoos. Im dynamischen Überlagern und Verdichten entstehen vielschichtige, unüberschaubare Räume zwischen Malerei und Zeichnung, in denen historische und fiktive, individuelle wie politische Landschaften eruptiv expandieren und implodieren.
In ihren neuesten Arbeiten verzichtet Mehretu erstmals auf die Verwendung vorgefertigter Elemente zugunsten einer freien Gestualität, die sie in großformatigen Wandzeichnungen nochmals steigert. Mit der Inszenierung verschiedener Medien und Formate intensiviert die Künstlerin die den Einzelarbeiten eigene energetisch-sogartige Dynamik, die ihre Bilderfindungen zu Recht zu einer spannenden Schnittstelle von surrealistischer ‚Ecriture automatique’ und barockem ‚Horror vacui’ macht.
Julie Mehretu hat unter anderem an der Istanbul Biennale 2003 und der Whitney Biennale 2004 teilgenommen, ihre Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1995 unter anderem im P.S.1. Contemporary Arts Center, New York, im Museum of Modern Art New York und im Walker Art Center, Michigan, gezeigt. Zu der Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Museo der Arte contemporáneo in Léon und dem Louisiana Museum in Humlebaek organisiert wurde, erscheint ein Katalog und eine Edition.

Julie Mehretu 	»Grey Space«, 2006
Julie Mehretu »Grey Space«, 2006
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover, 2007