Der Kunstverein Hannover und das Sprengel Museum Hannover präsentieren eine der umfangreichsten Werkschauen des Konzeptkünstlers Timm Ulrichs (*1940). Das Werk von Timm Ulrichs hat nicht nur eine unbestrittene kunsthistorische...mehr

Die ungeheure Tiefenwirkung der großformatigen Gemälde David Schnells (*1971) zieht den Betrachter förmlich in den vielfarbigen Bildraum hinein. Im Mittelpunkt seiner gleichermaßen emotionalen wie analytischen Bildwelten steht die Auseinandersetzung mit der Konstruktion ...mehr

Stufen zur Kunst ist eine Projektreihe der Stiftung Niedersachsen und des Kunstvereins Hannover. Die Reihe präsentiert in jährlich wechselndem Rhythmus raumgreifende Installationen, die speziell für das Treppenhaus im Ostflügel des Künstlerhauses entwickelt wurden.mehr

Seit 2004 widmet sich der schottische Künstler Charles Avery (*1973) der Kreation einer fiktiven Inselwelt. In detailreichen, großformatigen Zeichnungen, in Installationen, Skulpturen und Objekten formt er aus unterschiedlichsten philosophischen Ideen und Konzepten eine skurrile fiktionale Realität.mehr

Matthias Bitzer kombiniert Malerei, Skulptur, Wandzeichnung und Installation zu einem Erfahrungsraum von Geschichte. Die Arbeiten bewegen sich dabei im Spannungsfeld zwischen abstrakten und figurativen Darstellungsweisen, die sich überlagern und eine neue Form im Raum finden.mehr

Zum 85. Mal lenkt der Kunstverein Hannover mit der alle zwei Jahre stattfindenden Herbstausstellung niedersächsischer Künstler in seinen Ausstellungsräumen sowie in vier weiteren Institutionen den Blick auf die vielseitige Kunstszene der Region.mehr

Es sind oft nur wenige Gegenstände, die Jason Dodge in Verbindung mit einem Titel bringt, um eine rätselhafte Geschichte zu evozieren. Die Arbeiten wirken rudimentär, unvollständig, doch die Verbindung von ...mehr