Über die Metapher des Wachstums

Über die Metapher des Wachstums
16.4.
26.6.2011
Kunstverein Hannover

Michel Blazy, Peter Buggenhout, Armin Chodzinski, Dirk Fleischmann, Tue Greenfort, Karl Hans Janke, San Keller, Dan Peterman, Reynold Reynolds, Mika Rottenberg, Julika Rudelius, Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger, Superflex, Rachel Sussman, Andreas Zybach

Das internationale Ausstellungsprojekt “Über die Metapher des Wachstums” ist eine Kooperation des Kunstvereins Hannover, des Frankfurter Kunstverein und des Kunsthaus Baselland. In drei Ausstellungen werden bei jeweils unterschiedlicher Akzentuierung künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Begriff des Wachstums präsentiert, die dessen heutige Ambivalenz in wirtschaftlichen, biologischen und gesellschaftlichen Kontexten verdeutlichen.

Wachstum wird im Allgemeinen positiv bewertet und als erstrebenswerter Prozess angesehen. Als ein zunächst der Biologie zugeordneter Begriff suggeriert Wachstum etwas Naturgegebenes. Dementsprechend signalisiert „Wachstum“, dass alles „natürlich“ und damit richtig und in Ordnung zu sein scheint. Folgt man dem Begriff des Wachstums als einer der Biologie entlehnten Metapher, so begegnet man allerdings auch einer zweiten Seite, die in der metaphorischen Verwendung meist negiert wird. Organisches Wachstum ist immer bestimmt durch eine natürliche Grenze, es kennt den Zustand des Ausgewachsenseins und ist geprägt durch den Kreislauf von Werden und Vergehen. Stagnation, Vergänglichkeit und Erneuerung sind Teil des „Natürlichen“, finden aber in der metaphorischen Verwendung kaum Akzeptanz. So kennt beispielsweise das Wirtschaftswachstum oder die technologische Entwicklung keinen Zustand des Ausgewachsenseins, keine Grenze und keine Sättigung. Vor allem im Zuge von Krisen wird die Frage nach den Grenzen des Wachstums offenbar. So erschütterte die jüngste Wirtschaftskrise den Glauben an permanente Wertsteigerungen oder die Katastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi, den Glauben an eine unbegrenzte Energieversorgung für den fortwährend steigenden Bedarf.

Auf dem Gebiet der kulturellen Produktion ist das Wachstumsdenken als zentrales Prinzip gesellschaftlicher Organisation schon seit längerem ein wichtiges Thema. Künstler nehmen den Begriff des Wachstums und den damit verbundenen Fortschrittsglauben anhand exemplarischer Phänomene zum Anlass für Untersuchungen und Visualisierungen. Ihre Perspektiven und Arbeitsweisen zielen auf Wachstum als Metapher und operieren dabei oft selbst metaphorisch.

Das Ausstellungsprojekt “Über die Metapher des Wachstums” führt erstmals verschiedene Stränge der künstlerischen Auseinandersetzung mit Phänomenen des Wachstums zusammen, um ein Spannungsfeld aus positiv und negativ konnotiertem Wachsen zu konstruieren, das Anlass zu grundlegenden Reflexionen bietet. Die Entwürfe der Künstler – ihre Reaktionen und Antworten auf spezifische Folgen des Wachstumsdenkens – bilden dabei eine Matrix, die die zentrale wie ambivalente Stellung des Begriffs Wachstum im gesellschaftlichen Selbstverständnis erfahrbar macht.

“Über die Metapher des Wachstums” wird in Form eines institutionellen Dreiecks realisiert werden: Der Kunstverein Hannover, der Frankfurter Kunstverein und das Kunsthaus Baselland haben gemeinsam eine Auswahl von Künstlern getroffen, aus der heraus für jede der drei Institutionen eine eigene Ausstellung konzipiert wurde. Jede Ausstellung setzt verschiedene Schwerpunkte und folgt einem jeweils eigenen kuratorischen Duktus. In einem umfangreichen Begleitprogramm werden an jedem der drei Orte verschiedene Aspekte der Wachstumsmetapher thematisiert. Die zum Projekt erscheinende Publikation führt die drei Ausstellungsteile zusammen und dokumentiert die 28 künstelerischen Positionen.

Reynold Reynolds 	»Secret Life«, 2008
Reynold Reynolds »Secret Life«, 2008
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger 	»The Conference«, 2010
Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger »The Conference«, 2010
Rachel Sussman 	»La Llareta #0308-23B26 (Up to 3,000 years old; Atacama Desert, Chile)«, 2008
Rachel Sussman »La Llareta #0308-23B26 (Up to 3,000 years old; Atacama Desert, Chile)«, 2008
	Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
Ausstellungsansicht Kunstverein Hannover 2011
Superflex 	»Flooded McDonald’s«, 2008
Superflex »Flooded McDonald’s«, 2008