Kaari Upson

DOOR, OPEN, SHUT

Kaari Upson DOOR, OPEN, SHUT
7.9.
17.11.2019
Kunstverein Hannover

Erstmalig wird mit der Ausstellung im Kunstverein Hannover das Werk der US-Amerikanerin Kaari Upson (*1972 in San Bernadino, lebt in Los Angeles) in Deutschland institutionell gezeigt. In ihren vielschichtigen skulpturalen, zeichnerischen und filmischen Werken thematisiert die Künstlerin Traumata, die auf einschneidenden persönlichen Erlebnissen basieren.
Die Künstlerin nähert sich in prototypischen häuslichen Räumen ihrer eigenen Vergangenheit, indem sie diese in Latex abformt, malerisch bearbeitet und schließlich als (abstrakte) Skulpturen in den Ausstellungsraum überführt. Ihre Zeichnungen repräsentieren all jene psychologisch aufgeladenen Welten, die von traumatischen Erinnerungen und Erlebnissen zeugen. Im Kunstverein versammelt sie weiterhin eine Reihe von Filmen, in denen sie als Protagonistin auftritt: Man sieht Upson kostümiert in der Kleidung ihrer Mutter, die 1965 von Hannover in die USA emigrierte oder sie verkörpert jene Frauen, die als lebendige botoxbehandelte Sexpuppen stereotype heterosexuelle Männerphantasien erfüllen. Gespickt mit Zitaten, mit denen Upson selbst rund um Hollywood aufwuchs, spiegelt gerade das filmische Werk der Künstlerin all jene Utopie-Fantasien und Verführungsmechanismen der amerikanischen Traumfabrik wider, die im Moment ihrer Entstehung bereits im Verfall begriffen sind.
In diesem Jahr war Kaari Upson auf der 58. Biennale in Venedig sowie 2017 bei der Whitney Biennale und der 15. Istanbul Biennale vertreten. Im selben Jahr hatte Sie eine Einzelausstellung im New Museum in New York. Parallel zu ihrer Schau in Hannover, präsentiert die Kunsthalle Basel eine neu in Auftrag gegebene Werkgruppe aus Skulpturen und Filmen von Kaari Upson in der Einzelausstellung »Go Back the Way You Came« vom 30.08.–10.11.2019.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson.

19.00–21.00 Uhr
Vortrag von Silke Hohmann
Eskalationen und Abgründigkeiten im Werk von Kaari Upson

»Eskalationen und Abgründigkeiten im Werk von Kaari Upson«
Silke Hohmann (Monopol Magazin)

Sie geht weiter als alle anderen. Ihre Kunst ist obsessiv und indiskret.« So kommentiert die Monopol-Redakteurin Silke Hohmann bereits Anfang 2017 das Werk der kalifornischen Künstlerin Kaari Upson. In ihrem Vortrag am Mittwoch, 23. Oktober um 19.00 Uhr im Kunstverein Hannover wird die Publizistin, die seit ihrem Artikel zu Upson das Werk verfolgt, über die Künstlerin sprechen.

Silke Hohmann schreibt einführend zu ihrem Vortrag:
»Kaari Upson erforscht in ihrer Kunst die menschliche Psyche nicht wie eine Analytikerin, sondern wie ein Abenteurerin, die sich mit eigenem Leib hineinwirft in eine Expedition mit ungewissem Ausgang. Ihr erstes Projekt galt einem Unbekannten, dessen verlassenes Haus sie ausforschte. Ihre zunächst detektivische Spurensuche wurde schnell zu ausufernden Mutmaßungen, die unaufhaltsam wucherten und zu einer eigenen Geschichte wurden, in die sie sich selbst mehr und mehr hineinschrieb: Sie imaginierte sich selbst als Mutter, Liebhaberin oder Tochter des Fremden, den sie Larry nannte. Kaari Upson hat Larry hinter sich gelassen, aber ihre Expeditionen gehen weiter, oft ausgehend vom Umfeld ihrer Kindheit im kalifornischen San Bernardino, ein Sehnsuchtsort für Einwanderer wie Kaari Upsons deutschstämmige Mutter, aber auch Ort der latenten Bedrohung, sei es durch Waldbrände oder bewaffnete Gewalt. In ihren Werken folgt Upson allen möglichen Spuren, sie unterscheidet nicht zwischen familiären, gesellschaftlichen oder medialen Einflüssen, Elementen der Konsumkultur, privaten Obsessionen, familiären Neurosen, ungeklärten frühkindlichen Erinnerungsfragmenten. In ihren Installationen und Filmen wird dieses Material zugespitzt zu neuen Erzählungen, in denen sich Unbehagen und Witz die Waage halten.«

Weitere Informationen hier.

15.00–18.00 Uhr
Open Space: Tattoo-Transfer #2

Dieser Nachmittag im Open Space steht wieder ganz im Zeichen des Henna-Tattoos. Zunächst schauen wir uns die überwältigenden Zeichnungen von Kaari Upson an, um anschließend eigene kleine Zeichnungen von einer erfahrenen Henna-Künstlerin auf unsere Hände übertragen zu lassen. Die filigranen Zeichnungen auf der Haut sind ein kreativer Hingucker! Die temporären Tattoos aus natürlichem Henna (wir verwenden eine qualitativ hochwertige Paste aus 100 % natürlichen Zutaten!) können mit etwas Übung auch selber gezeichnet werden.

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

19.00–22.00 Uhr
Kunststoff
für junge Kunstinteressierte im Alter von 18 bis 30 Jahren

Pop Up Showroom I
Kunststoff außerhäusig
25.10.- 27.10.

Studierende aus kreativen Studiengängen zeigen ihre Projekte im Kunstlabor »Tanke« (Sonnenweg 25). Kuratiert vom Kunststoff-Team.

Eintritt: 3 € / frei für Mitglieder

Weitere Informationen: http://www.facebook.com/kunststoff.kunstverein.hannover
http://www.instagram.com/kunststoff_kunstvereinhannover/

12.00–13.30 Uhr
Kunsttauchkurs
Sofaeckentanz der Gefühle // für Kinder im Alter von 5–8 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson mit Mareike Poehling.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson.

19.00–21.00 Uhr
Dialogführung
mit Laura Berman

Am Mittwoch, 30. Oktober um 19.00 Uhr ist die neue Intendantin der Staatsoper Hannover Laura Bermanzu Gast im Kunstverein. Zu Dialogführungen lädt der Kunstverein Hannover Persönlichkeiten ein, die aus ihrer Disziplin heraus auf die Kunst schauen. Im Gespräch mit Kathleen Rahn wird es um die Zusammen-hänge zwischen Kunst und Oper gehen und im Kontext der aktuellen Ausstellung von Kaari Upson um den Werkzyklus »My Mum Drinks Pepsi« (MMDP). Hier thematisiert die Künstlerin ihre deutsche Mutter Karin Upson (geborene Kuhlemann), die 1965 von Hannover in den Heimatort ihrer Brieffreundin San Bernardino emigrierte. Die Autobiografie der Mutter wurde von der Tochter in filmischen und skulpturalen Werken ver-arbeitet sowie in einem Buch publiziert. Aus Erinnerungen, die wir alle kennen, speist die Künstlerin ihr Werk, wie beispielsweise die Erinnerungen an die Staatsoper Hannover, die für die Mutter ein wichtiger Kindheitsort war.

Weitere Informationen hier.

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson mit Christiane Oppermann.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson.

19.00–21.00 Uhr
Vortrag von Dr. Elena Filipovic
»Go Back the Way You Came« zu Kaari Upsons Ausstellung in der Kunsthalle Basel

Dr. Elena Filipovic (Direktorin, Kuratorin, Kunsthalle basel)

19.00–23.00 Uhr
Sophie`s Afterwork
Zum Feierabend Kunst genießen.

Wie wäre es mit Kunst zum Feierabend?
Nach zwei parallelen kuratorischen Führungen laden wir Euch dazu ein, den Tag in fröhlicher Runde mit Kunst, Musik, Gesprächen, Häppchen und Wein ausklingen zu lassen.

Teilnahme: 10 € / 7 € für Mitglieder inkl. Kurzführung und Snack; Ohne Anmeldung

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

12.00–15.00 Uhr
Kunsttauchkurs-Spezial
Zeichentore & Musterbögen // für Kinder und Erwachsene

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson mit Larissa Lammers.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson.

19.00–20.00 Uhr
Kuratorische Führung

Einblick in die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson mit Kathleen Rahn (Direktorin).

Weitere Informationen

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »DOOR, OPEN, SHUT« von Kaari Upson mit Mareike Poehling.

Kaari Upson »DOOR, OPEN, SHUT«, 2019
Kaari Upson »DOOR, OPEN, SHUT«, 2019
Kaari Upson Still aus »Pepsi Chair«, 2016
Kaari Upson Still aus »Pepsi Chair«, 2016
Kaari Upson »TK (Internal Pocket #2)«, 2011 –2019
Kaari Upson »TK (Internal Pocket #2)«, 2011 –2019
Kaari Upson »Chandelier Inversion«, 2011
Kaari Upson »Chandelier Inversion«, 2011
Kaari Upson Still aus »Split Eye«, 2012–2017
Kaari Upson Still aus »Split Eye«, 2012–2017
Kaari Upson »eternal return«, 2015–2019
Kaari Upson »eternal return«, 2015–2019
Kaari Upson Still aus »House Worry« 2019
Kaari Upson Still aus »House Worry« 2019