Die umfangreiche Werkschau Koenraad Dedobbeleers (*1975 in Halle / BE, lebt in Brüssel) versammelt vornehmlich Arbeiten der letzten Jahre und wurde in Kooperation mit dem Kunst Museum Winterthur sowie der Kunsthalle Wiels entwickelt. Im Mittelpunkt der künstlerischen Praxis Dedobbeleers steht die Frage, was sich in der heutigen Welt all jenen Gegenständen oder (Kunst-)Objekten, die für Alltag, Erbauung und Luxus des Menschen hergestellt wurden, noch hinzufügen lässt. Dedobbeleer fragt nach der Herkunft der Dinge bzw. – wie im Titel angedeutet – nach der »Sache« als solcher. Formal ist es hierbei gleichwertig, ob der Künstler seine Kunstwerke aus Gefundenem formt oder diese händisch oder maschinell generiert werden. High und Low werden humorvoll miteinander verwoben.
Die Ausstellung versammelt in Form einer individuellen, musealen Präsentation Exponate, die sich von der Abbildung einer antiken Haartracht über ein Gipsmodell der Göttin Diana mit neuer Nase bis hin zu großen Objekten, die an Turngeräte erinnern, und wiederum Skulpturen, die Nüsse oder frisches Obst enthalten, erstrecken. Mehrere Objekte der Ausstellung dienen (in Tisch- oder gebauter Form) als Träger für gesammelte Gegenstände: Gefundene und gemachte Dinge, Reproduktionen oder Fotografien. Kulturhistorisch gewachsene Sehgewohnheiten und europäisch geprägte Konventionen von Kunstausstellungen werden in Dedobbeleers »Galerie der Materialkultur« zu einer ganz eigenen imaginären und doch sehr realen Ausstellung zusammengeführt, die nicht zuletzt an die Moderne und an von Alexander Dorner mit Künstlern in Hannover entwickelte, damals neue Formen der Ausstellungsinszenierung anknüpft.

15.00–18.00 Uhr
Open Space »Skizzenbücher«

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

Die umfangreiche Werkschau Koenraad Dedobbeleers bietet den perfekten Anlass, mit einem Skizzenbuch zu starten. Skizzenbücher dienen der Reflexion des Ausstellungsbesuchs, dem Sammeln von Inspiration oder dem Entwickeln von Ideen. Sie lassen sich problemlos mitnehmen, sind für Entwürfe, Zeichnungen und Notizen geeignet. Für die Erstellung einer unkomplizierten Variante des Skizzenhefts zum Mitnehmen stehen wir Ihnen und euch an diesem Freitagnachmittag im »Open Space« zur Verfügung!

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

11.00 Uhr
Reisen zur Kunst
Ausflug zum Schloss Derneburg: Kunstsammlung der Hall Art Foundation

Ausflug zum Schloss Derneburg: Kunstsammlung der Hall Art Foundation
Teilnahme: 40€ inkl. Eintritt, und Kaffee/ Kuchen.
Führung durch die Sammlung mit Eva-Sabine Hänsel (ehem. Leiterin Schloss Derneburg)

Treffpunkt: Besucherempfang Schloss Derneburg.
Exklusiv für Mitglieder!
Anmeldung bis Mo. 02.12.

12.00–13.30 Uhr
Kunsttauchkurs
Laute Töne auf leisen Töne // für Kinder im Alter von 5–8 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

14.30–16.00 Uhr
Kunsttauchkurs
Farbe im Formspektakel // für Kinder im Alter von 8–11 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

19.00 Uhr
Kunstsalon
Conrad Wilhelm Hase. Der Architekt des Künstlerhauses

Der Kunstverein Hannover nimmt das Erscheinen des Buches »Conrad Wilhelm Hase(1818–1902). Architekt, Hochschullehrer, Konsistorialbaumeister, Denkmalpfleger« von Prof. Dr. Markus Jager zum Anlass, über die neuen Facetten des Künstlerhaus-Architekten im Kunstsalon am Montag, 9. Dezember zu sprechen. Wie war C. W. Hase als Privatarchitekt? Wie sah seine kurze Karriere als Hofarchitekt aus? Die ungewöhnlichen und zum Teil kaum erforschten Aspekte über Conrad Wilhelm Hase ermöglichen eine frische Begegnung mit dem bekanntesten Architekten Hannovers, der mit dem Museum für Kunst und Wissenschaft (Künstlerhaus) und der Christuskirche zwei bedeutende Programmbauten des Historismus errichtete.
Weitere Informationen finden Sie hier.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer (ca. 30 Min.).

19.00–20.00 Uhr
Kuratorische Führung

Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer mit Sergey Harutoonian (Kurator).

Weitere Informationen

15.00–18.00 Uhr
Open Space »Unter Druck«

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

Die Umrisslinien der Plastiken, Skulpturen und Objekte in der aktuellen Ausstellung von Koenraad Dedobbeleer werden wir an diesem Nachmittag auf transparente Kunststofffolien mit Tusche übertragen und als Monotypie auf Papier drucken. Wir testen mit einfachen Zeichnungen die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Vervielfältigung und Weiterentwicklung von Linie, Form, Fläche und Motiv und kreieren spielerisch abstrakte und reduzierte Ansichten der aktuellen Ausstellung.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

19.00–21.00 Uhr
Kunststoff
Off Space on stage

Akteur*innen von Off Spaces und alternativen Begegnungsorten laden wir auf das Kunststoff-Podium ein.

Eintritt: 3 € / frei für Mitglieder

Weitere Informationen

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer (ca. 30 Min.).

19.00 Uhr
Vortrag mit Konrad Bitterli
Plastik. Gallery of Material Culture. Koenraad Dedobbeleer und das Museum

Der Direktor der Kunst Museums Winterthur Konrad Bitterli wird in seinem Vortrag »Plastik. Gallery of Material Culture. Koenraad Dedobbeleer und das Museum« am Mittwoch, 18. Dezember 2019 im Kunstverein Hannover über den Umgang von Koenraad Dedobbeleer mit der Kunstgeschichte und musealen Repräsentationsformen sprechen. Zu der Ausstellungspraxis von Koenraad Dedobbeleer gehört eine unmittelbare Arbeit mit dem Ausstellungsort, seiner Geschichte und Sammlung, sodass nicht selten Heizungsrohre, Sockel oder Tische der jeweiligen Institution als Skulptur in Erscheinung treten und somit auf den Ausstellungsraum und implizit auf seine Geschichte als Präsentationsfläche verweisen.
Die umfangreiche Werkschau von Koenraad Dedobbeleer entstand innerhalb einer Trilogie, deren drei Teile allesamt ein Kernkonvolut an Arbeiten der letzten Jahre des Künstlers versammelten und jeweils mit dem Untertitel »Gallery of Material Culture« versehen wurden. Nachdem die Ausstellung in der Kunsthalle Wiels in Brüssel noch »Kunststoff« hieß, erhielt die Ausstellung im Kunstmuseum Winterthur den Titel »Plastik« und bezog sich auf die museale Sammlung des Hauses. Im Kunstmuseum Winterthur ging Koenraad Dedobbeleer erstmalig auf die Sammlung eines Museums ein, indem er das dortige Display veränderte und beispielsweise einen Brancusi auf einen seiner eigenen »Sockel« platzierte oder aber den »Die Bürger von Calais« von Rodin zurück auf den Boden des Museum stellte für seine dortige Werkschau.

Weitere Informationen finden Sie hier.

15.00–18.00 Uhr
Open Space »Materialdruck«

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

Koenraad Dedobbeleer ist ein experimentierfreudiger Bildhauer und beschäftigt sich in seiner künstlerischen Praxis mit den Eigenschaften von Materialien und der Herkunft der Dinge. Im »Open Space« nutzen wir an diesem Nachmittag Alltagsmaterialien zum Drucken und entwickeln anschließend unseren persönlichen Stempel selbst: Mit Moosgummi und diversen Hilfsmaterialien gelingt uns dieses lustige Unterfangen schnell und zuverlässig. Wir zeigen Ihnen und euch an diesem Nachmittag, wie wir genau vorgehen müssen!

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

12.00–13.30 Uhr
Kunsttauchkurs
Halt mal! // für Kinder im Alter von 5–8 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

14.30–16.00 Uhr
Kunsttauchkurs
Der Baum steht schief // für Kinder im Alter von 8–11 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

15.00 Uhr
Feiertagsführung

Feiertagsführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

15.00 Uhr
Feiertagsführung

Feiertagsführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

19.00–20.00 Uhr
Kuratorische Führung

Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer mit Kathleen Rahn (Direktorin).

Weitere Informationen

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer (ca. 30 Min.).

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

12.00–15.00 Uhr
Kunsttauchkurs-Spezial
Großes Gestelldichein // für Kinder und Erwachsene

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer (ca. 30 Min.).

18.00 Uhr
Kunststoff
– innovative Formate der Kunstvermittlung

Studierende der Experimentellen Gestaltung führen durch die Ausstellung.

Eintritt 3 € / Mitglieder frei

Weitere Informationen

19.00 Uhr
Sophie`s Afterwork
Zum Feierabend Kunst genießen.

Wie wäre es mit Kunst zum Feierabend?
Nach zwei parallelen kuratorischen Führungen laden wir Euch dazu ein, den Tag in fröhlicher Runde mit Kunst, Musik, Gesprächen, Häppchen und Wein ausklingen zu lassen.

Teilnahme: 10 € / 7 € für Mitglieder inkl. Kurzführung und Snack; Ohne Anmeldung

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

18.00 Uhr
Atelierbesuch

organisiert vom Beirat des Kunstvereins

Besuch des Atelierkollektivs »2a- Studios«

Exklusiv für Mitglieder!
Anmeldung bis Do. 16.01.

12.30–13.00 Uhr
Augenschmaus im Kunstverein

Kurzführung durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer (ca. 30 Min.).

19.00 Uhr
Künstlergespräch

mit Koenraad Dedobbeleer

15.00–18.00 Uhr
Open Space

Die Mitmach-Werkstatt mitten in der Ausstellung für alle Altersgruppen. In thematischer Anknüpfung an die Ausstellung werden wöchentlich jeweils andere künstlerische Techniken angeboten.

ohne Anmeldung, Einstieg jederzeit möglich
Materialgebühr 3 € pro Person / unter 18 Jahren 1 €

Weitere Informationen

12.00–13.30 Uhr
Kunsttauchkurs
Punktgenau gesetzt // für Kinder im Alter von 5–8 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

14.30–16.00 Uhr
Kunsttauchkurs
Luftige Drehmomente // für Kinder im Alter von 8–11 Jahren

Spielerisches Eintauchen in die Ausstellung mit einer Künstlerin.

5 € / 3 € für Mitglieder-Kinder

Information / Anmeldung:
kinder@kunstverein-hannover.de

alle Kunsttauchkurse auf einen Blick

15.00–16.00 Uhr
Sonntagsführung
durch die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer

Bekommen Sie einen Einblick in die Ausstellung »Sache: Gallery of Material Culture« von Koenraad Dedobbeleer.

19.00 Uhr
Kunstsalon
Das Bauhausjahr, was davon bleibt und die Marke Bauhaus

Prof. Dipl.-Ing. Philipp Oswalt betrachtet in seinem Vortrag »Das Bauhausjahr, was davon bleibt und die Marke Bauhaus« am Montag 27. Januar im Kunstverein Hannover kritisch die »Ikone Bauhaus« und den Bauhausstil unter dem Aspekt der Markenbildung und -verwendung. Wie funktional und sozial war die Sprache des Bauhauses, und wurden die damit einhergehenden Verpflichtungen je eingelöst? Mit einem scharfen und differenzierten Blick schaut Philipp Oswalt rückblickend auf das Ende des Bauhausjubiläumsjahres mit seinem groß aufgezogenen Programm und gibt seine Einschätzung zum zeitgemäßen Umgang mit der Bauhaus-Tradition.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Koenraad Dedobbeleer »Ablaut«, 2016
Koenraad Dedobbeleer »Ablaut«, 2016
Koenraad Dedobbeleer »Things are Stubbornly Thinglike IV«, 2018
Koenraad Dedobbeleer »Things are Stubbornly Thinglike IV«, 2018
Koenraad Dedobbeleer
Koenraad Dedobbeleer
Koenraad Dedobbeleer
Koenraad Dedobbeleer