Digital Archives

Arno Auer, Christoph Faulhaber, Ingo Günther, Ryoji Ikeda, !Mediengruppe Bitnik, Yann Mingard, Trevor Paglen, Superflux

Digital Archives Arno Auer, Christoph Faulhaber, Ingo Günther, Ryoji Ikeda, !Mediengruppe Bitnik, Yann Mingard, Trevor Paglen, Superflux
12.3.
29.5.2016
Kunstverein Hannover

Die Infrastruktur moderner Gesellschaften ist zum größten Teil vom Fluss der Datenströme abhängig. Unsere Daten werden in Clouds gespeichert und auf Serverfarmen gepflegt. Die Datenbank als digitales Archiv steht sowohl für die Erkenntnispotentiale wie Informationsexzesse einer Medienkultur, in der die Sammlung, Verwaltung und Auswertung von digitalen Informationen einen immer höheren Stellenwert erhält. Gewaltige Subventionen, private und öffentliche Arbeitskraft sowie unternehmerisches, staatliches und militärisches Kapital fließen in die Generierung, Erfassung und Analyse von Daten. Immer dringlicher stellt sich die Frage, wer über welche Daten verfügt, wie diese weiterverarbeitet werden und wie sich dadurch ökonomische Machtgefüge und gesellschaftliche Konzepte von Privatsphäre, Wissen und Verantwortung verändern?

Vor diesem Hintergrund versammelt die Gruppenausstellung »Digital Archives« Werke, die sich auf vielschichtige Weise mit der vernetzten Welt und den scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten der Zirkulation, Archivierung und Verarbeitung digitaler Informationen auseinandersetzen. Neben den Daten- und Kommunikationsströmen globaler Netzwerke werden höchst komplexe und unsichtbare Formen politischer und ökonomischer Machtverschiebungen ebenso thematisiert wie die allgegenwärtige Überwachung und Zensur offengelegt und reflektiert. Parallel zur CeBIT und HANNOVER MESSE 2016 rückt die Ausstellung im Kunstverein Hannover zum zweiten Mal Möglichkeiten, Visionen und Gefahren des digitalen Wandels in den Mittelpunkt.

»Digitale Besucherinformation«

Kooperation mit dem Schauspiel Hannover
Mit der Eintrittskarte für die Ausstellung »Digital Archives« erhalten Sie 20 % Ermäßigung auf den Eintrittspreis einer Vorstellung von »Das Anadigiding III«.
Im Gegenzug erhalten Sie mit Ihrer Eintrittskarte von »Das Anadigiding III« freien Eintritt in unsere Ausstellung.
Weitere Informationen finden Sie hier

19.00 Uhr
Sophie's Afterwork
Zum Feierabend Kunst genießen

Auch zur aktuellen Ausstellung veranstaltet der Kunstverein für ein junges und jung gebliebenes Publikum »Sophie’s Afterwork«. Nach einer kuratorischen Führung mit Kathleen Rahn und Ute Stuffer laden die Atmosphäre und die Liebe zum Detail dazu ein, den Tag in fröhlicher Runde mit Kunst, Musik, Gesprächen, Häppchen und Wein ausklingen zu lassen.

Teilnahme: 20€/15€ für Mitglieder des Kunstvereins Hannover
(inklusive Führung durch die Ausstellung »Digital Archives«)

verbindliche Anmeldung bis zum 22. Mai 2016 unter

Fax: +49(0)511.16 99 278-278

15.00 Uhr
Turnusführung

Ingo Günther 	Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Ingo Günther Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Trevor Peglan 	Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Trevor Peglan Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Trevor Paglen 	»89 Landscapes«, 2015
Trevor Paglen »89 Landscapes«, 2015
Yann Mingard  	»Deposit«, 2009–2013 Installationsansicht, Kunstverein Hannover, 2016
Yann Mingard »Deposit«, 2009–2013 Installationsansicht, Kunstverein Hannover, 2016
Ryoji Ikeda 	Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Ryoji Ikeda Installationsansicht Kunstverein Hannover, 2016
Arno Auer  	»to be installed within reach of a public webcam (Hannover I)«, 2016 Installationsansicht, Kunstverein Hannover, 2016
Arno Auer »to be installed within reach of a public webcam (Hannover I)«, 2016 Installationsansicht, Kunstverein Hannover, 2016

Mit freundlicher Unterstützung
NORD/LB Kulturstiftung

Kooperationspartner
Deutsche Messe

Der Kunstverein wird vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover institutionell gefördert.
Das Jahresprogramm des Kunstvereins wird gefördert durch das Land Niedersachsen.