Der Kunstverein Hannover geht auch auf Reisen!

Regelmäßig bieten wir für unsere Mitglieder Tagesausflüge und mehrtägige Reisen zu besonderen Orten rund um die Kunst. Sie führen zu aktuellen Ausstellungen im In- und Ausland, zu Besichtigungen von Privatsammlungen und Führungen in Künstlerateliers, die Sie in direkten Kontakt mit Künstlern, Kuratoren, Sammlern und Galeristen bringen. Seit 2014 werden vom Beirat des Kunstvereins Hannover in unregelmäßigen Abständen exklusiv für Mitglieder Atelierbesuche in Hannover organisiert.

Diese Fahrten werden von Ute Stuffer und Kathleen Rahn konzipiert und begleitet.
Anmeldung unter mail@kunstverein-hannover.de oder Fax 0511 16 99 278-278

Reisen Sie mit uns nach Kassel, Münster und Venedig!

Die documenta in Kassel (Tagesausflug Freitag, 23. Juni 2017) mit einer Dependance in der Krisenmetropole Athen verspricht, unter dem künstlerischen Leiter Adam Szymczyk besonders spannend zu werden. Der polnische Kurator, der zuletzt die Kunsthalle Basel leitete und die Berlin-Biennale 2008 organisierte, wird in Kassel unter dem Titel »Von Athen lernen« neue Akzente setzen und neben den traditionellen Ausstellungsorten wie Fridericianum, Neue Galerie, Karlsaue und documenta-Halle auch die strukturschwache Kasseler Nordstadt einbeziehen. Die 100-tägige Ausstellung untersucht, welche Bilder Identitäten prägen und welche Rolle die Kunst in einer in die Krise geratenen Kultur hat. Wie üblich sind bislang nur wenige teilnehmende KünstlerInnen bekannt gegeben; darunter die Tänzerin, Choreografin und Künstlerin Alexandra Bachzetsis (*1974), deren performative Arbeit Sie sowohl im Medium Film wie auch live im Rahmen der Ausstellung »Körper und Bühnen« (2016) erleben konnten, oder die Schweizer Malerin Miriam Cahn, die vor knapp 30 Jahren (1988) im Kunstverein eine Einzelausstellung hatte. Die Geschichte, Hintergründe und Organisationsform der documenta erläuterte die Geschäftsführerin der documenta Annette Kulenkampff im April vergangenen Jahr den Mitgliedern des Kunstvereins im Rahmen unseres Kunstsalons in ihrem interessanten Vortrag.

Auch die Skulptur Projekte Münster (Tagesausflug Samstag, 5. August 2017) haben sich in den vergangenen Dekaden unter der Leitung von Kasper König einen Platz unter den weltweit wichtigsten Großausstellungen ergattert. Seit 1977 verwandelt sich die Stadt alle 10 Jahre in einen Freiluft-Kunstraum. Während noch zu Beginn beispielsweise die Beton-Kugeln von Claes Oldenburg am Aasee-Ufer die Bürger derart verärgerten, dass sie diese ins Wasser rollen wollten, zieren die Giant Pool Balls-Skulpturen im Außenraum heute Postkarten. In der diesjährigen Ausgabe fließen Themen der globalen Gegenwart und Reflexionen über zeitgenössische Begriffe von Skulptur in die künstlerischen Auseinandersetzungen genauso mit ein wie Fragen zum Verhältnis von öffentlichem und privatem Raum in Zeiten zunehmender Digitalisierung. Und natürlich wird alle zehn Jahre die Frage neu gestellt, was eigentlich Öffentlichkeit ist und wie öffentlicher Raum hergestellt wird. Im Übrigen wurde der Beitrag von Susan Philipsz 2007 – deren Klangarbeiten Sie in unserer soeben zu Ende gegangenen Ausstellung erleben konnten – angekauft, so dass ihre Stimme bis heute in regelmäßigen Abständen unter der Torminbrücke am Aasee erklingt.

Für viele von Ihnen ist die Biennale in Venedig (Reise Freitag, 13. bis Montag 16. Oktober 2017) bereits ein vertrautes Reiseziel. Die wichtigste Großausstellung internationaler Gegenwartskunst ist ein absolutes Muss für jeden Liebhaber zeitgenössischer Kunst. Nirgendwo lässt sich das globale Kunstschaffen besser und angenehmer verfolgen als in der traditionsreichen Ausstellung inmitten einer unverwechselbaren Kulisse und zugleich mit Ausflügen in die Kunst- und Kulturgeschichte verbinden. Die diesjährige Biennale steht unter der künstlerischen Leitung der Französin Christine Macel. Die studierte Kunsthistorikerin ist seit 2000 Chefkuratorin des Centre Pompidou in Paris. 2013 war sie Kuratorin des französischen Pavillons auf der Biennale, 2007 in gleicher Funktion für den belgischen Pavillon zuständig. Der Titel »Viva Arte Viva« will den Fokus mehr auf die Künstler als auf große Themen legen. Spannend verspricht auch der Beitrag von der in Frankfurt lebenden, performativ arbeitenden Künstlerin Anne Imhof zu werden, die den Deutschen Pavillon bespielen wird. Die Arbeiten der jungen Künstlerin Katja Novitskova (*1984), die Estland vertreten wird, konnten Sie bereits in unserer Gruppenausstellung »Digital Conditions« (2015) kennenlernen, und sicher werden wir noch weiteren »Kunstvereinskünstlern« wieder begegnen.

Umseitig finden Sie alle praktischen und faktischen Informationen zu den Angeboten. Alle Reisen werden wie immer persönlich von Ute Stuffer und Kathleen Rahn erarbeitet und begleitet.

documenta 14 in Kassel: Freitag, 23. Juni 2017
Alle fünf Jahre findet die weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst in Kassel statt.
• Individuelle Anreise ist möglich. Wir bitten Sie, die Buchung der Zugtickets selbst vorzunehmen.
• Abfahrt Hannover: 9.03 Uhr (Treffpunkt Infopoint 8.45 Uhr), Ankunft Kassel-Wilhelmshöhe: 10.05 Uhr
Treffpunkt in Kassel sowie optionaler Zeitpunkt einer gemeinsamen Rückreise werden rechtzeitig bekannt gegeben.
• Fachliche Reisebegleitung durch Kathleen Rahn (Direktorin) und Ute Stuffer (Kuratorin).
Anmeldung bis spätestens 12. Juni 2017 unter:
• Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Preis pro Person 45 € inkl. Eintritt und Führungen.

Skulptur Projekte in Münster: Samstag, 5. August 2017
Seit 1977 lädt die internationale Großausstellung in zehnjährigem Rhythmus Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt ein, ihre Werke in der Stadt entstehen zu lassen.
• Individuelle Anreise ist möglich. Wir bitten Sie, die Buchung der Zugtickets selbst vorzunehmen.
• Optional: Abfahrt Hannover: 8.31 Uhr (Treffpunkt Infopoint 8.15 Uhr), Ankunft Münster Hbf: 10.22 Uhr
Treffpunkt in Münster sowie optionaler Zeitpunkt einer gemeinsamen Rückreise werden rechtzeitig bekannt gegeben.
• Fachliche Reisebegleitung durch Kathleen Rahn (Direktorin) und Ute Stuffer (Kuratorin).
Anmeldung bis spätestens 17. Juli 2017 unter:
• Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Preis pro Person wird Ende Juni auf unserer Homepage unter Reisen angegeben.

57. BIENNALE in Venedig: Freitag, 13. bis Montag 16. Oktober 2017
Nirgendwo lässt sich das globale Kunstschaffen besser und angenehmer verfolgen als in der traditionsreichen Ausstellung inmitten einer unverwechselbaren Kulisse.
• Im Reisepreis enthalten: Flug mit Lufthansa Economy Class inkl. Aufgabegepäck, Flughafen-Transfer mit Taxiboot, 3 Übernachtungen inkl. Frühstück im Centro Culturale Don Orione Artigianelli, 3-Tage Vaporetto-Ticket, 2-Tage Biennale-Ticket sowie weitere Eintritte. Fachliche Reisebegleitung durch Kathleen Rahn (Direktorin) und Ute Stuffer (Kuratorin) vor Ort
• 13.10. 2017 Hinflug: Hannover 8.45 Uhr, Ankunft Venedig 12.35 Uhr,
16.10.2017 Rückflug: Venedig 16.40 Uhr, Ankunft Hannover 20.00 Uhr
Anmeldung bis spätestens 24. April 2017 unter: .
• Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Die Reisabwicklung erfolgt durch: DRP Kultur Tours.
• Preise pro Person im Doppelzimmer 1255 €, im Einzelzimmer 1445 €

	Mitgliederreise nach Venedig, 2015
Mitgliederreise nach Venedig, 2015
	Atelierbesuch bei Sascha Hahn mit Mitgliedern, 2015
Atelierbesuch bei Sascha Hahn mit Mitgliedern, 2015
	Mitgliederausflug zum Künstlerfriedhof in Kassel, 2014
Mitgliederausflug zum Künstlerfriedhof in Kassel, 2014