Zeitgenössische Kunst ist nicht unbedingt auf Anhieb zu verstehen – doch kann sie stets aufs Neue dazu beitragen, sich mit unserer Gegenwart auseinanderzusetzen, Fragen zu stellen oder sich in eine neue künstlerische Welt einführen zu lassen.
Um die Kontexte, in denen Kunst entsteht, hervorzuheben und Arbeiten zeitgenössischer Künstler in eine kunsthistorische Beziehung zu setzen oder interdisziplinäre Bezüge herzustellen, werden zu jeder Ausstellung thematisch passende Vorträge und Gespräche angeboten.

Vortrag: Die Kamera als Akteur – Anlässe für eine Theorie des celebritive turn

Vortrag von Kolja Reichert
freier Autor und Kritiker (u. a. für Die Welt, Die Zeit, Der Tagesspiegel, frieze d/e, Weltkunst)

Vortrag: Schattenzeiten

Vortrag von Prof. Dr. Ursula Panhans-Bühler
Kunsthistorikerin

	Kunstverein Hannover, 2011
Kunstverein Hannover, 2011