KunstKontakte

Der Kunstverein Hannover bietet während der Ausstellung »Sauer Power« von Slavs and Tatars verschiedene altersgerechte Workshop-Formate für Schulklassen an.
Angeregt durch eine dialogisch aufgebaute Führung durch die aktuelle Ausstellung, setzen die Schüler*innen ihre gewonnen Eindrücke in einem Praxis-Workshop um.
Nach Absprache können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden.

Stimmen aus dem Off
Ab Klasse 1
In diesem Workshop können Kinder im Grundschulalter die Kunstwerke in der aktuellen Ausstellung spielerisch entdecken. Ausgerüstet mit Neugier, Fantasie und leeren Comic-Sprechblasen begeben sich die Schüler*innen in Kleingruppen auf die Suche nach Kunstwerken, die etwas zu sagen haben. Dies wird auf in einer Sprechblase notiert und die so getroffene Aussage gemeinsam mit dem Kunstwerk inszeniert und fotografiert. Wenn die Schüler*innen später den Kunstwerken ihre Stimme mithilfe einer Voice-Recorder-App verleihen, sind überraschende Dialoge vorprogrammiert.

Cross-Over-Collage
Ab Klasse 5
Mit der iPad-Kamera erkunden die Schüler*innen die Ausstellung »Sauer Power« von Slavs and Tatars, um anschließend selbst mit den entstandenen Fotos zu experimentieren. Die Schüler*innen hinterfragen dabei fantasievoll ihre persönlichen Bildstrategien und verändern bewusst die Perspektive. In der sich anschließenden praktischen Übung erweitern die Schüler*innen das Foto zeichnerisch. Die digitale Fotografie wird durch die individuelle analoge Zeichnung zu einer Cross-Over-Collage erweitert.

Material, Experiment, Prozess
Ab Klasse 7
Im Mittelpunkt dieses Workshops stehen skulpturale Handlungen der Schüler*innen.
Wir beschäftigen uns zunächst mit ausgewählten Kunstwerken in der aktuellen Ausstellung wie dem »Kitab Kebab« und der Ayran-Maschine. Die Schüler*innen werden diese im praktischen Teil durch den Umgang mit plastischen Materialien, skulpturalen Techniken und konstruktiven Verfahren der Vielfalt skulpturaler Handlungsformen des Künstlerkollektivs Slavs and Tatars in Beziehung setzen.

Trick und Klick
Ab Klasse 11
Die Schüler*innen ab Klasse 11 setzen sich mit den Kunstwerken der Ausstellung von Slavs and Tatars im Spannungsfeld von Traditionen, Gebräuchen, Sprache und Politik auseinander. Im Mittelpunkt des praktischen Teils stehen klassische Animationstechniken wie digitaler Zeichen- oder Legetrick. Spielerisch erfinden wir in Kleingruppen eine eigene Geschichte mithilfe eines Storyboards und lernen anschließend das Stop-Motion-Verfahren als Tricktechnik kennen, um einzelne Bilder in Bewegung zu versetzen.

Partnerschulen:
IGS Linden, IGS Bothfeld, Grundschule Rathausstraße Laatzen, Sophienschule Hannover und Robert-Koch-Realschule

Eintritt 2,50 € pro Schüler*in
Dauer: 2 Stunden

Anmeldung und Informationen
Kristina Sinn

Informationsabend für Lehrkräfte

Mi. 21.10.2018, 18.00 Uhr
Anmeldung
vermittlung@kunstverein-hannover.de