89. Herbstausstellung

des Kunstvereins Hannover

89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
4.9.
31.10.2021
Kunstverein Hannover

Nina Aeberhard, Degenhard Andrulat, Clara Bahlsen, Norbert Bauer & Ralf Tekaat, Ole Blank, Rolf Blume, Constanze Böhm, Daniel von Bothmer, Jan-Hendrik Brinkmann, Amina Brotz, Naomi Deibel, NK Doege, Anna Eisermann, Lena Marie Emrich, Christoph Faulhaber, Dieter Froelich, Anja Gerecke, Collectif Grapain, Lukas Harris & Torben Laib, Natalie Häusler, Peter Heber, Samuel Henne, Frenzy Höhne, Christian Holl, Paul Ole Janns, Alexander Janz, Kathrin Jobczyk, Christof John, Meyrick Kaminski, Sven-Julien Kanclerski, Kasse 11, Michael Kaul, Klara Kayser, Thomas Keiser, Fumiko Kikuchi, Takashi Kunimoto, Andrea von Lüdinghausen, Sascha Marouf, Lisa Sinan Mrozinski, Siegfried Neuenhausen, Esra Oezen, Christiane Oppermann, Lisa Premke, Marcello Ragone, David Rauer, Nikola Sarić, Anna Sasse, Joanna Schulte, Verina Schwarz, Hassan Sheidaei, Tuğba Şimşek, Rebekka Ana Aimée Stuhlemer, Unit 404, Till Wittwer, Reiko Yamaguchi, Leyla Yenirce, Gloria Zein, Lukas Zerbst, Chenxi Zhong

Zum 89. Mal richtet der Kunstverein Hannover seine »Herbstausstellung« aus, die sich an Künstler*innen mit Niedersachsen- und Bremen-Bezug richtet. Die Jury hat 59 Positionen ausgewählt. Wieder gibt es Überraschungen wie auch ein Wiedersehen mit bekannten Künstler*innen und diesmal vermehrt die Präsenz von kollaborativ arbeitenden Gruppen.

Außer in den Kunstvereinsräumen werden Arbeiten in Projekträumen quer durch Hannover zu sehen sein; dabei sind: »konnektor – Forum für Künste« (Linden), »TANKE – Projektraum für Kunst« (Südstadt), »Keller III« (Nordstadt) und »Kulturkirche Markuskirche« (List). Zudem kooperiert der Kunstverein mit Staatsoper und Schauspiel Hannover, wo die Künstler*innen für die Präsentation ihrer Werke Foyer, Fassade sowie Platz im Hof zwischen Künstler- und Schauspielhaus zur Verfügung gestellt bekommen – und so letztlich das Kulturdreieck mitten in der Stadt in Szene setzen.

Eine Besonderheit der Herbstausstellung ist die Vergabe des begehrten »Kunstpreises der Sparkasse Hannover«, die nicht zuletzt für die etablierten Künstler*innen einen wichtigen Anreiz darstellt, sich um die Ausstellungsteilnahme zu bewerben. 2021 wird als 18. Preisträger*in Christiane Oppermann mit dem Kunstpreis ausgezeichnet.

Parallel zur analogen Herbstausstellung findet zum dritten Mal eine von Schüler*innen kuratierte »Digitale Herbstausstellung« statt. Ergänzend hierzu findet wie immer ein umfangreiches Vermittlungsprogramm für alle Altersstufen statt – wir hoffen, weiterhin vor Ort, aber auch hybride und digitale Formate haben wir inzwischen bestens erprobt.

Jurymitglieder für die 89. Herbstausstellung
Dr. Silke Sommer (Vorstand Kunstverein Hannover), Prof. Wilfried Köpke (Beirat Kunstverein Hannover), Sergey Harutoonian (Kurator Kunstverein Hannover), Koenraad Dedobbeleer (Prof. für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf), Dr. Mahret Kupka (Kuratorin am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt), Juliane Schickedanz (Direktorin der Kunsthalle Osnabrück), Josephine Altmeyer (TANKE e.V. Kunst-Projektraum), Anne Prenzler (Kulturbüro der Landeshauptstadt), Stefan Becker (Sparkasse Hannover).
Die Direktorin des Kunstvereins Hannover Kathleen Rahn nahm beratend ohne Stimmrecht teil.

89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover
89. Herbstausstellung des Kunstvereins Hannover