What is “Art Contact”?
Since September 2006, the Kunstverein Hannover has offered projects for school classes. Information about contemporary art is conveyed via direct contact with artwork and professional creative artists. The pupils are given insights into the operations of exhibitions and are invited to take part in them. The pupils thus develop a sensitivity for the intertwining of contemporary art and social reality. We offer a wide-ranging program with the assistance of partners from the fields of art and culture and the workshops are aimed thematically at the exhibition and school curriculums. The pupils get invovled both theoretically and practically with the works in the exhibition.

Registration and Information
Kristina Sinn
vermittlung_at_kunstverein-hannover.de

Workshops

Vom 20. April bis 16. Juni 2013 bietet der Kunstverein Hannover zu der Ausstellung Brian Jungen verschiedene thematische Workshops und Vermittlungsprogramme für Schulklassen an:

Fragmente des Alltags
für die Klassen 1–12
Der kanadische Künstler Brian Jungen thematisiert in seinen Arbeiten mit einer eindrücklichen Bildsprache das Spannungsverhältnis von indigener und globaler Kultur. In großformatigen Skulpturen und Installationen verwandelt er Gegenstände westlicher Konsum- und Unterhaltungskultur in traditionelle Objekte indianischen Lebens.

Um dieser Arbeitsweise nachzuspu?ren, erstellen die Schüler in Gruppenarbeit aus Wegwerfprodukten unserer Gesellschaft Skulpturen, die später zu einem wandteppichähnlichen Gebilde zusammengesetzt werden. In Jungens Arbeiten finden sich wiederkehrend Verweise auf identitätsstiftende Symbole, die er in einen neuen Kontext setzt. In der eigenen ku?nstlerischen Arbeit sollen die Schu?ler diesem Aspekt besondere Aufmerksamkeit schenken.

Projektion – Transformation
für die Klassen 5–12
Ausgehend von den Massenprodukten des globalen Alltags, deren Fragmentierung und Neuzusammenstellung, entwickelt Brian Jungen unzählige Spielarten der Transformation und verdeutlicht, dass Bilder ihre Macht aus Realität, Klischee und Projektion zugleich beziehen. Der Workshop stellt die individuelle Auseinandersetzung der Schüler mit diesen Aspekten der Arbeiten Jungens in den Mittelpunkt. Zu einer ausgewählten Arbeit wird ein eigener Kommentar zeichnerisch oder schriftlich umgesetzt; die Teilnehmenden können diesen direkt vor den Werken in der Ausstellung erarbeiten.

Teilnahme
2,50 € pro Schüler
Dauer: 2,5 Stunden, auf Wunsch verlängerbar

Anmeldeschluss
Spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Ausstellungsbesuch

—————————————————————————————————————————————-

KunstKostprobe

Kurzführungen für Schulklassen

Zu jeder Ausstellung werden neben den Workshops auch 45-minütige Führungen in Form von Ausstellungsgesprächen für Schulklassen angeboten, die einen vertiefenden Einblick in die aktuelle Ausstellung ermöglichen. Nach vorheriger Absprache beschäftigen sich die Kurzfu?hrungen intensiv mit ausgewählten Themen.

Teilnahme
25 € pro Klasse
Dauer: 45 Minuten

Anmeldeschluss
Spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Ausstellungsbesuch.

—————————————————————————————————————————————-

Interesse geweckt? Wenn Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich bitte
direkt an:
Alexandra Lücke
Projektleitung Schul- und Jugendprogramm
paedagogik_at_kunstverein-hannover.de
T 0511.169 927 820