Vorstand
Dr. Silke Sommer (stellv. Vorsitzende)
Dr. Carsten Hoppmann
Alexander Böker
Ralf Stötzel

Beirat
Stefan Becker
Ronald Clark
Joachim Heintz
Ute Heuer
Stephan Kaps
Prof. Wilfried Köpke
Françoise Leloutre
Lotte Lindner
Dr. Benjamin Lüders
Christiane Oppermann
Dr. Felicitas Pudwitz
Christina Roth
Frauke Wandrey
Lukas Zerbst

Der Kunstverein Hannover trauert um seine Vorsitzende

Wir trauern um unsere Vorsitzende Ellen Lorenz, die am 9. Oktober 2020 nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben ist.

Ellen Lorenz stand dem Vorstand des Kunstvereins für annähernd drei Jahrzehnte vor. Sie leitete die Geschicke des Vereins bereits gemeinsam mit den Direktoren Eckhard Schneider, Stephan Berg und René Zechlin sowie aktuell mit Kathleen Rahn, denen sie allen stets tatkräftig, mit kritischem Rat und intellektueller Weitsicht zur Seite stand.

In ihrer Zeit als Vorsitzende hat Ellen Lorenz den Kunstverein Hannover wie niemand zuvor geformt, gestaltet und geprägt. Sie hat es verstanden, die älteste Institution für Kunst in Hannover stets weiterzuentwickeln und innerhalb Hannovers zu einer markanten und gesellschaftlich relevanten sowie lebendigen Institution zu entwickeln. Mit ihrem außergewöhnlichen persönlichen Engagement konnte Ellen Lorenz neben vielen Freunden auch bedeutende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft bewegen, sich für den Kunstverein Hannover zu engagieren.

Mit unzähligen von ihr initiierten und stets persönlich begleiteten Veranstaltungen konnte sie den Kunstverein auch über den Ausstellungskontext hinaus als einen Ort zeitkritischer Debatten in der Stadtgesellschaft etablieren. Ellen Lorenz hat es in ihrer unverwechselbar klugen, humorvollen und vor allem besonders gastfreundlichen Art verstanden, jede Besucherin und jeden Besucher, jedes Mitglied, jede Künstlerin und jeden Künstler bei den Eröffnungen und Debatten im Kunstverein persönlich zu begrüßen. Sie war selbstverständlich immer da und für jede und jeden ansprechbar.

»Was jeder an ihr schätzte – egal ob Künstler, Kunstvermittler, Kenner oder Politiker, war ihre sanft-resolute Art und klare Kante, wenn es um die Kunst, um ihren Kunstverein ging. Und den hat sie auch ebenso diskret wie wirkungsmächtig gesteuert.« (Henning Queren in seinem Nachruf in der NP/HAZ 16.10.2020)

Für ihr bürgerschaftliches Engagement für den Kunstverein Hannover zeichnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Ellen Lorenz 2018 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

»Kunst war für Ellen Lorenz ein existenzielles Gut der Gesellschaft, der Stadt Hannover. Kunst fördern, sich mit ihr auseinandersetzen, Menschen, vor allem auch junge Menschen für die Kunst begeistern, das war ihr zentral: „Weil Kultur wichtig ist, damit unsere Stadt lebendig bleibt.“«, so Henning Queren.

Im Kunstverein liegt ein Kondolenzbuch bereit, das der Familie zukommen wird. Sie sind sehr herzlich eingeladen, Ellen Lorenz mit einer Eintragung zu gedenken. Das Büro des Kunstvereins Hannover ist auch während des Lockdowns besetzt und telefonisch oder via Email zu erreichen.