Das »Kunstparkett« bedeutet für uns, Veranstaltungen auszustatten, die zum Austausch und zur Plattform aktueller Thematiken und Fragestellungen anregen sollen. Ausstellungsunabhängig sollen diese Formate zum Debattieren und zum gemeinsamen Diskutieren anregen.
Der beliebte »Kunstsalon« versteht sich als ein solches Forum. So werden politische, soziale oder kulturwissenschaftliche Thematiken und Fragestellungen, gespickt mit Vergleichen, Folgen oder Fragestellungen der zeitgenössischen Kunst, vorgestellt, besprochen und mit dem Publikum diskutiert. Der Kunstverein fungiert als Gastgeber und lädt Wissenschaftler_innen, Direktor_innen, Sammler_innen, Historiker_innen oder Mitglieder des Kunstvereins auf sein Sofa im »Kunstsalon« ein.
Einmal pro Ausstellung veranstaltet der Kunstverein für ein junges und jung gebliebenes Publikum »Sophie’s Afterwork«. Nach einer kuratorischen Führung laden die Atmosphäre und die Liebe zum Detail dazu ein, den Tag in fröhlicher Runde mit Kunst, Musik, Gesprächen, Häppchen und Wein ausklingen zu lassen.

Fabrikanten der Wirklichkeit

Eine Gesprächsreihe von Till Wittwer, Stipendiat des Kunstvereins Hannover- Atelierstipendium Villa Minimo

Episode 3: Fabrikantenphantasien. Architektur und Kontrolle

In dieser Episode geht es in einem fiktiven Gespräch mit dem 1919 verstorbenen Keksfabrikanten Hermann Bahlsen um seine Vision der TET-Stadt, einem städtebaulichen Projekt von 1916, das in Hannover Buchholz Wohn- und Arbeitsstätte für 17.000 Beschäftigte der Bahlsen-Werke werden sollte.

Die Veranstaltung findet live via Zoom statt, Anmeldung unter veranstaltung_at_kunstverein-hannover.de.

Sie haben bis kurz vor der Veranstaltung die Möglichkeit, uns telefonisch unter 0511 16992780 zu kontaktieren.

weitere Informationen auf www.fabricating.it

Kunstsalon im Kunstverein

BEUYSKIOSK. IV – Die Kunstakademie Düsseldorf ca. 1957 / ein Treffen mit Joseph Beuys in Hannover 1973

Am Mittwoch, den 07.07.2021 gastiert die Veranstaltungsreihe BEUYSKIOSK im Kunstsalon im Kunstverein Hannover. Moderiert und konzipiert von Rolf Bier, Künstler und Professor an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart werden in der vierten Ausgabe des BEUYSKIOSK Prof. Siegfried Neuenhausen, der 1973 gemeinsam mit Joseph Beuys an der Ausstellung »Kunst im politischen Kampf« und einem zugehörigen Symposium im Kunstverein Hannover betei-ligt war und die Direktorin des Kunstvereins Kathleen Rahn ein Gespräch über die Einflüsse von Joseph Beuys sowie »das Unmoralische des Bildnerischen« führen. Der Kunstsalon wird sowohl vor Publikum in den Räumen des Kunstvereins stattfinden, als auch live via Zoom übertragen wer-den.

Weitere Informationen finden Sie *hier*.

Kunstsalon mit Kasper König
Kunstsalon mit Kasper König
Kunstsalon mit Julia Voss
Kunstsalon mit Julia Voss
Kunstsalon mit Isabel Fargo Cole
Kunstsalon mit Isabel Fargo Cole
Kunstsalon mit Chris Dercon
Kunstsalon mit Chris Dercon
Kunstsalon mit Dr. Ralf Beil, Inga Samii und Melanie Botzki
Kunstsalon mit Dr. Ralf Beil, Inga Samii und Melanie Botzki
Kunstsalon mit Prof. Dr. theol. Friedhelm Mennekes
Kunstsalon mit Prof. Dr. theol. Friedhelm Mennekes