Rund um die Ausstellung »No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth hat der Kunstverein Hannover verschiedene digitale und analoge Vermittlungsangebote für den Individualbesuch entwickelt.

Analog

Talking Labels: Unser Vermittlungsteam stellt Ihnen im offenen Gespräch die Ausstellung vor und steht Ihnen bei Fragen zur Seite.

Ausstellungsinformation: Ein kostenloser Kurzführer in Heftform bietet Erläuterungen zu sämtlichen Räumen und liegt am Empfang bereit.

Entdeckungsheft für Kinder ab 7 Jahren: Mit Kunstdetektiv Schnüffel geht es auf Tour durch die Ausstellungen des Kunstvereins. Anhand von Lieblingskunstwerken, verschiedenen Materialien, Farben und Mustern lernen die kleinen und großen Entdecker*innen den Kunstverein und seine Ausstellungen kennen – knifflige Fragen eingeschlossen!
Für 2,00 € am Empfang erhältlich.

Digital

Videorundgang: In drei Clips beleuchtet Kathleen Rahn, Direktorin des Kunstvereins Hannover, verschiedene Aspekte der Ausstellung.

Kinderführung: Amelie und Alina (8), Helen und Benedikt (8) und Zoe und Samuel (11 und 12) begleiten Gleichaltrige durch die Ausstellung.

Kunstparkour für Kinder ab 8 Jahren: Bei einer interaktiven Schnitzeljagd erfahren Kinder spielerisch die Hintergründe zu den Kunstwerken. Die App »Actionbound« (kostenfrei für iOS und Android) ist erforderlich.

Die digitalen Vermittlungsangebote sind per QR-Code in den Räumen des Kunstvereins mit dem eigenen Smartphone oder über iPads, die am Empfang entliehen werden können, abrufbar.

Besuchsinformation

Sie erhalten Karten für die Nacht der Museen in allen teilnehmenden Häusern für 7,00 €. Sie gelten von 14.00 Uhr bis 05.00 Uhr des Folgetages als Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten GVH-Tarifgebiet. Außerdem erhalten alle Besucher:innen der Nacht der Museen Sonderkonditionen für die Benutzung von E-Scootern des Anbieters Bird.
Weitere Informationen finden Sie unter www.nacht-der-museen-hannover.de

Zum Besuch der Ausstellung im Kunstverein Hannover ist weder die Vorlage eines Testergebnisses noch eine Terminbuchung notwendig. Bei hohem Personenaufkommen kann es zu kurzen Wartezeiten kommen, wir bitten um Verständnis.

– Halten Sie sich bitte an die im Haus gekennzeichneten Wege
– Wir stellen Desinfektionsmittel zur Verfügung
– Tragen Sie bitte eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung (OP- oder FFP2-Maske)
– Halten Sie bitte zu Besucher:innen und Mitarbeiter*innen den Mindestabstand von 1,5 m ein
– Bitte halten Sie sich an die Anweisungen unseres Teams

Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen.

Künstlerhaus Hannover
Künstlerhaus Hannover
Künstlerhaus Hannover
Künstlerhaus Hannover
Pieter Schoolwerth »Your Vacuum Sucks« (Detail), 2015
Pieter Schoolwerth »Your Vacuum Sucks« (Detail), 2015
Pieter Schoolwerth »After Troy 6 (Vouet)«, 2012
Pieter Schoolwerth »After Troy 6 (Vouet)«, 2012
Pieter Schoolwerth »Model for „Personality Inventory“«, 2018
Pieter Schoolwerth »Model for „Personality Inventory“«, 2018
Pieter Schoolwerth »Abstraction«, 2005
Pieter Schoolwerth »Abstraction«, 2005