Kontaktlos Kunst

Der Kunstverein Hannover bietet während der kommenden Ausstellung von Pieter Schoolwerth verschiedene altersgerechte Workshop-Formate für Schulklassen an.
Thematisch abgestimmt werden zu jeder Ausstellung Workshops und Führungen für die 1. bis 13. Klasse angeboten. Die 120-minütigen Workshops verbinden die Betrachtung von Werken der aktuellen Ausstellung mit eigener künstlerischer Arbeit und ermöglichen einen individuellen Zugang zu zeitgenössischer Kunst, die im direkten Kontakt mit Kunstwerken, professionellen Künstler*innen und Kulturschaffenden erfahrbar wird.
Entsprechend der aktuell geltenden Vorschriften und Möglichkeiten bietet der Kunstverein Hannover das Vermittlungsprogramm sowohl in der Ausstellung als auch in den Schulen oder digital an.
Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung sowie sämtliche Vorgaben zum Infektionsschutz werden eingehalten. Die unmittelbare Desinfektion vor und nach Benutzung von Materialien ist selbstverständlich.

Partnerschulen: IGS Linden, IGS Bothfeld, Grundschule Rathausstraße Laatzen, Sophienschule Hannover, Robert-Koch-Realschule, Kurt-Schwitters-Gymnasium, IGS Garbsen

Dauer: 120 Minuten
Teilnahme inkl. Materialkosten: 2,50 € pro Schüler*in

Anmeldung und Informationen
Kristina Sinn
vermittlung_at_kunstverein-hannover.de

Ein_Blick – Online-Kunstgespräche über eine Videoplattform
Für alle Klassenstufen
Für die Klassenstufen 1–13 bietet der Kunstverein Hannover ein zweiteiliges Programm an, bestehend aus einem Online-Kunstgespräch mit Kunstvermittlerinnen in der aktuellen Ausstellung und einem künstlerisch-praktischen Workshop in der Schule an einem zweiten Termin. Hierfür werden Materialpakete an die Schulen versandt.

Stop Motion Tricks – Wir bewegen was!
Grundschule
Wir beschäftigen uns mit dem Thema Trickfilm und realisieren einen eigenen kleinen Film, in dem die unmöglichsten Dinge möglich werden: Gegenstände, Figuren oder Formen bewegen und verwandeln sich wie von Geisterhand, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Inspirationen geben uns die spannenden Bildwelten von Pieter Schoolwerth.

Jetzt wird´s bunt! – Experimentelles Malen
Sekundarstufe I
Ausgangspunkt sind die Werke von Pieter Schoolwerth, welche auf europäischen Gemälden des 16. bis 19. Jahrhunderts basieren und komplexe Kompositionen, gezeichnete, gedruckte und gemalte Bildelemente kombinieren. Aus diesen Anregungen heraus entstehen in angeleiteten Zeichen- und Malprozessen Bilder der eigenen Fantasie.

Say Cheese – Inszenierte Fotografie mit Greenscreen
Sekundarstufe I + II
Die Schüler*innen bekommen einen Eindruck von den Werken des Künstlers Pieter Schoolwerth, welcher an der Schnittstelle von virtueller und realer Malerei tätig ist.
Mithilfe der Greenscreen-Technik entstehen Anknüpfungspunkte, um Aspekte wie Inszenierung in der Fotografie, aber auch Porträtmalerei zu behandeln.

Schere, Cutter, Papier – Von der Fläche in den Raum
Sekundarstufe II
Der Fokus der Führung durch die Ausstellung liegt auf den dreidimensionalen Modellen des Künstlers.
Im praktischen Teil entstehen räumliche Objekte durch spannende Schneid-, Falt- und Konstruktionsübungen mit Papier.